Der Herrscher als Versager?!

Internationale Tagung der AG Kraftprobe Herrschaft in Kooperation mit dem Leibniz-WissenschaftsCampus Mainz: Byzanz zwischen Orient und Okzident

Was macht einen Herrscher zum "Versager"? Diese Fragestellung ist in doppelter Hinsicht rückgebunden an Wahrnehmungen, Vorurteile und Urteilskategorien, die den Blick auf einzelne Herrscher als Versager vorprägen und deshalb kritisch zu reflektieren sind. Zu fragen ist daher nicht nur nach der Überlieferung, die einzelne Herrscher als Versager präsentiert, sondern auch nach wirkmächtigen Forschungstraditionen, die oft allzu klar zwischen Herrschaftserfolg und Herrschaftsversagen unterscheiden und immer wieder der kritischen Reflexion, häufig auch der Revision bedürfen. Die Tagung will in dieser doppelten Perspektive Herrschergestalten in den Blick nehmen, die jeweils in der kulturellen Erinnerung und/oder in der Forschung als "Versager" par excellence gelten. Dabei eröffnen interkultureller Vergleich und interdisziplinärer Austausch konkretisierende Ausformulierungen der Fragestellung. Gibt es spezifische Bedingungen für die Ausprägung von Traditionen, die einen Herrscher zum Versager stempeln? Wie unterscheiden sich die Perspektiven der Zeitgenossen von denen der Forschung? Wie gehen die einzelnen Disziplinen mit den Verformungen der kulturellen Erinnerung, aber auch mit ihren eigenen Forschungstraditionen um? In diesem multiperspektivischen Zugriff erscheint das Phänomen des "Herrschers als Versagers" besonders geeignet, um im Vergleich der verschiedenen Disziplinen und ihrer Forschungstraditionen disziplinäre Defizite deutlich zu konturieren, methodische Reflexionen zu diskutieren und Anregungen auszutauschen.

Goldsolidus Justinians II. aus der ersten Regierungszeit 685-695 (Abb.: Cutler / Spieser, Das mittelalterliche Byzanz 725-1204, München 1996, S. 33).

Goldsolidus Justinians II. aus der zweiten Regierungszeit 705-711 (Abb.: Byzanz - Pracht und Alltag, München 2010, S.143 Abb.12).

9. Mai 2017, 10:00 Uhr
- 10. Mai 2017

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Geschwister-Scholl-Straße 2
55131 Mainz

 

Programm