Byzantinische Epigraphik

6. Workshop des Doktorrandennetzwerks Byzanz

Dieser zweitägige Workshop unter der Leitung von PD Mag. Dr. Andreas Rhoby (Wien) wird den Teilnehmern einen Einblick in das Themenfeld der byzantinischen Epigraphik in den verschiedenen Gattungen ermöglichen.

Am ersten Seminartag liegt der Schwerpunkt auf Inschriften und Epigrammen aus der frühchristlichen und mittelbyzantinischen Zeit. Hierbei stehen den Teilnehmern Exponate aus der Sammlung des RGZM als Studienobjekte zur Verfügung. Im Anschluss wird Herr Rhoby im Rahmen der Vortragsreihe Byzanz in Mainz einen Vortrag zum Thema Byzantinische Stadtmauern und ihre Inschriften: Funktion und ihre Wirkung halten.

Am zweiten Seminartag liegt der Schwerpunkt auf der spätbyzantinischen Zeit. Hierzu wird es u.a. einen Einblick in das im Leibniz-WissenschaftsCampus Byzanz verortete DFG-Projekt zur „Dokumentation und Auswertung der griechischen Inschriften Kretas (13.-17. Uhr)“ geben.

Kloster Angarathos (Herakleion, Pediada) aufgenommen (Foto J. Schmidt).

Kloster Angarathos (Herakleion, Pediada) aufgenommen (Foto J. Schmidt).

9. Juni 2015, 14:00 Uhr
- 10. Juni 2015, 14:00 Uhr

RGZM | Römisch-Germanisches Zentralmuseum
im Kurfürstlichen Schloss
Ernst-Ludwig-Platz 2
55116 Mainz

Um Anmeldung wird gebeten: schmijes(at)uni-mainz.de