Interdisziplinärer Studientag „Email“: Mittelalterliche Emailkunst in Byzanz und im Westen aus technologischer und kunsthistorischer Sicht

Der Interdisziplinäre Studientag „Email“ bringt Fachleute aus den verschiedenen Disziplinen Naturwissenschaft, Goldschmiede- und Emailhandwerk, Restauratorenhandwerk sowie Kunstgeschichte und Archäologie zusammen, die in offener Runde Fertigungstechniken, Zusammensetzungen und Stil von mittelalterlichen Emails diskutieren. Den einführenden Vortrag hält Prof. Dr. Erhard Brepohl, der als Autor der in zahlreichen Auflagen erschienenen Handbücher „Theorie und Praxis des Goldschmieds“ und „Werkstattbuch Emaillieren“ sowie seiner übersetzten und kommentierten Ausgaben des mittelalterlichen Handwerks-Traktats von Theophilus Presbyter ausgewiesener Fachmann für die Goldschmiede- und Emailkunst ist.
Zielgruppe ist – neben den einschlägigen Fachleuten – besonders auch der Nachwuchs aus dem Restaurierungsbereich und im Fach Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte.

Organisiert von Dr. Susanne Greiff (RGZM) und Dr. Antje Bosselmann-Ruickbie (JGU, Institut für Kunstgeschichte, Arbeitsbereich Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte)

13.07.2012, 09:00 - 13:00 Uhr

RGZM | Römisch-Germanisches Zentralmuseum
im Kurfürstlichen Schloss
Ernst-Ludwig-Platz 2
55116 Mainz