Princeton graduate exchange in Late Antique, Byzantine and early Mediaeval history

 

Der Leibniz-WissenschaftsCampus Mainz gehört seit Mai 2014 zu den Partnern des Princeton graduate exchange in Late Antique, Byzantine and early Mediaeval history.
Das Programm hat zum Ziel, Studierenden ein Forum zum interdisziplinären Austausch mit renommierten Vertretern im Bereich der Spätantiken, Byzantinischen und frühmittelalterlichen Geschichte und Kultur zu bieten. Dazu findet jährlich ein Seminar von Doktorranden und betreuenden Dozenten der Partnerinstitutionen statt. Neben der Princeton University sind aktuell die Universität Wien, die Freie Universität Berlin, die University of Oxford und der Leibniz-WissenschaftsCampus Mainz beteiligt.

Komitee für Mainz: Univ.-Prof. Dr. Alexandra W. Busch, Prof. Dr. Ludger Körntgen, Prof. Dr. Johannes Pahlitzsch, Prof. Dr. Vasiliki Tsamakda