Mittelbyzantinische Stifterinschriften aus Makedonien. Neue Einblicke ins Stifterwesen: Amtsgewalt, Identität und Raum

Ein Vortrag von Assistenzprofessor Dr. Nektarios Zarras (Rhodos).

Im Vortrag werden neue Erkenntnisse zur Rolle des Stifters im mittelbyzantinischen Makedonien präsentiert, die sich aus der erneuten Überprüfung bekannter Stifterinschriften ergeben. Die Ιdeologie des Stifters wird anhand der Inschriften der folgenden Monumente nachverfolgt: der seeseitigen Stadtmauern von Thessaloniki, der Festungsanlage von Christοupolis, des Klosters Vatopedi am Heiligen Berg Athos und der Kirche der Hagioi Anargyroi in Kastoria.

Berg Athos, Vatopediou Kloster, Mesonyktiko.  Deesis-Mosaik & Epigramm (Ende d. 11. Jhs.)

Berg Athos, Vatopediou Kloster, Mesonyktiko. Deesis-Mosaik & Epigramm (Ende d. 11. Jhs.)

Berg Athos, Vatopediou Kloster, Mesonyktiko.  Deesis-Mosaik & Epigramm (Ende d. 11. Jhs.)

Κavala (Christoupolis), Archäologisches Museum, Inschrift auf der Stadtmauer (925/926)

11. December 2019, 06:15 PM

Georg-Forster-Gebäude
Jakob-Welder-Weg 12
55128 Mainz

Der Vortrag findet in Raum HS 02-521 statt.